Konfliktmanagementsysteme

Was ist ein Konfliktmanagementsystem (KMS)?

Ein KMS dient der Identifizierung und Bearbeitung von Konflikten in einem Unternehmen oder einer Organisation.

 

Welche Gründe kann es geben ein KMS aufzubauen?

Sie möchten:

  • Konflikte schneller bearbeiten, eine bessere Arbeitsatmosphäre schaffen, die Mitarbeiterzufriedenheit steigern.
  • Kosten, die durch Konflikte entstehen, senken.
  • Ein nachhaltigkeitsorientiertes Unternehmensleitbild nach ISO 26000 erstellen.
  • Aufgaben bearbeiten, die sich anhand der Konflikte zeigen.
  • Soziale Verantwortung übernehmen.

 

 

Aufbau eines KMS

Hier erfolgen in individueller Abstimmung mit der Organisation verschiedene Klärungsschritte:

  • Erster Schritt ist eine Analyse der Situation: Was existiert bereits im Unternehmen?
  • Soll ein internes KMS aufgebaut werden mit entsprechenden Schritten oder ein externes KMS genutzt werden? Welcher „Reifegrad“ soll erreicht werden.
  • Ausbildung geeigneter Mitarbeiter zur Konfliktkompetenz
  • Wie machen wir das KMS bekannt

Dies verlangt eine unternehmensbezogene Betrachtung der Situation, um ein maßgeschneidertes System aufzubauen, welches zu dem Unternehmen passt. Nur so kann es ein wirkungsvolles Instrument sein.

 

Warum mit uns?

Wir haben seit vielen Jahren Erfahrung mit Konflikten und deren Bearbeitung.

Mit dem Tool „KOMS“ (Konfliktlösung in Organisationen, Management und Systemen) können wir den aktuellen Stand und zukünftigen Bedarf der Konfliktbearbeitung ermitteln und individuell anpassen.

Mit Schulungen können wir Mitarbeiter für die Aufgabe als Konfliktanlaufstelle vorbereiten.